Willkommen beim Skiclub Yburg e.V.

Sie befinden sich auf: Bilder/ Events/ Berichte > Infos und Berichte

Infos und Berichte 2017

Bericht Pfalzwanderung 2017

Der Skiclub Yburg hat am 15.10. das Sommerprogramm 2017 mit der Pfalzwanderung beendet. Bei herrlichem Wanderwetter haben 26 Personen die 16 km lange Rundstrecke von Neustadt über die Ruine Wolfsburg, vorbei an interessanten Felsformationen, und weiter zum Weinbiethaus bewältigt. Nach verdienter Rast mit typischen Pfälzer Spezialitäten ging es durch den bunten Herbstwald zurück zum Ausgangspunkt. Mit dem gemeinsamen Schlusstreffen in einem heimischen Lokal wurde der Tag abgerundet und den beiden Organisatoren Traudel und Peter Schönfelder für den gelungenen Tag gedankt.

Skiclub wanderte im Murgtal 

Trotz Bundeswahlsonntag fand eine Gruppe Wanderer Zeit an der inzwischen traditionellen Septemberwanderung im Murgtal teilzunehmen. Bei idealem Wanderwetter ging es vom Ausgangspunkt Müllenbild über Heidenell zum

Obertsroter Schützenhaus, wo mit Blick auf Schloss Eberstein die Mittagspause eingelegt wurde. Danach stieg man zum Schloss hoch und genoss die tolle Aussicht. Nach knapp 13 Wanderkilometer kam man wieder am Ausgangspunkt zurück und konnte noch im Freien einen schönen Abschluss beim „Nachtigall“ feiern.


 

Turbo, Sport, Genuss | Kurvenreicher AlpenCross 2017

Füssen, Ehrwald, Imst, Nauders, das Vinschgau, Kalterer See

hießen die Etappen der über 400 Kilometer langen Alpenüberquerung. Nachdem im letzten Jahr 21 Teilnehmer aus der Skiclub Yburg-Mountainbikegruppe KURVENREICH die Alpen rockten, setzten die Organisatoren  mit 24 Teilnehmern noch drei drauf.  Aus der 2-Leveltour wurde eine Alpenüberquerung mit 3 Schwierigkeitsgraden, wobei die Turbotruppe um Daniel Hagenunger die 10.000 Höhenmeter meisterten.

Alexandra Bornstein: „ ich bin sehr glücklich alle KURVENREICHLER ohne große technische Pannen und vor allem körperliche Verletzungen ans Ziel gebracht zu haben. Ein wahres Lebensabenteuer, verbunden mit Sport und Party sowie wahnsinnig viel Spaß.“ Neben ihr führten Chris Finkenzeller, Daniel Hagenunger und Markus Eberle die Gruppen zu den Etappenzielen.

Am Lebensabenteuer nahmen teil:

Binz Andreas, Bode Matthias, Bohnert Kathrin, Bohnert Michael, Bornstein Alexandra, Bornstein Erik, Reimann Ulla, Eberle Markus, Feuerbach Bernhard, Finkenzeller Chris, Hagenunger Daniel, Hauck Thomas, Henrichs Birgit, Henrichs Jochen, Herzog Tobias, Maginot Andreas, Mayr-Holfeld, Franz, Obrecht Agnes, Obrecht Anton, Rakaseder-Bode, Karin, Rothhaupt Helge, Rothhaupt Kerstin, Schröder Torsten, Seiter Martin


 

Hochgebirgsgruppe des Skiclubs Yburg - vier Tage in den Allgäuer Alpen unterwegs: 4. - 7. Juli 2017

Nachdem die Tourengruppe in den letzten beiden Jahren in den Schweizer Alpen – Urner und Berner Alpen - unterwegs war, besann man sich wieder auf die noch nicht begangenen oder nicht vollendeten Wege in den Allgäuer Alpen.

Die Unterkunft für die ersten beiden Tage, war die Jugendherberge in Oberstdorf – Kornau.

Das erste Gipfelziel am Anreisetag war das Fellhorn (2038m), über den mit Blumen übersäten Fellhorngrat ab der Bergstation Söllereckbahn (1400m). Beim Abstieg ins Kleine Walzertal nach Riezlern konnten sich die Teilnehmer weiterhin an der üppigen Flora erfreuen.

Am zweiten Tag stand die Überschreitung des „Hohen Ifen“ auf dem Tourenplan. Der Aufstieg begann an der Auenhütte (1275m) – der Sessellift zur Ifenhütte war wegen Neubau abgebaut – mit einem Abstecher zum Hahnenköpfle (knapp über 2000m), ging es dann durch eine klettersteigähnliche Passage auf das Ifenplateau zum Gipfel (2229m). Die Wolken und der teilweise aufziehende Nebel gaben immer wieder den Blick auf den Allgäuer Hauptkamm und den Bodensee im Westen frei. Beim Abstieg über Ifersgunden waren ebenfalls einige klettersteigartige Stellen zu meistern. Mit einer kurzen Rast an der Schwarzwasserhütte dem gleichnamigen Tal, lies man diesen Tag Richtung Auenhütte ausklingen.

Am dritten Tag fuhr man früh ins Lechtal nach Lechleiten, um auf dem Weg zur Rappenseehütte (2091m) den 2599 Meter hohen Biberkopf – südlichster Berg Deutschlands – zu besteigen. Doch  einsetzender Regen am Vorabend und über Nacht mit Nebel und schlechter Sicht, lies die Gruppe unter Führung von Helmut Wintergerst und Karl-Heinz Hagenunger auf direktem Wege zur Rappenseehütte aufsteigen.

Am vierten und letzten Tag stand bei gutem Wetter das Highlight der Tour der „Heilbronner Weg“ an. Ein Traditionsweg als Übergang von der Rappenseehütte zum Waltenberger Haus oder Kemptner Hütte. Einer der Höhenpunkte auf dem 3 Kilometer langen und im Mittel auf 2500 Meter verlaufenden Weges ist der Bockkarkopf (2609m). Der technisch anspruchvollste Teil des Weges, aber ein Aussichtsberg „par excellence“. Beim anschließend langen Abstieg ins Lechtal nach Holzgau, stand man im oberen Teil noch unter Beobachtung von Steinböcken, bevor man die letzten Schneereste (siehe Bild) des Schwarzmilzferners überquerte. Der Weiterweg führte die Gruppe im unteren Bereich am Roßgumpenwasserfall vorbei, für einige Teilnehmer eine willkommene Abkühlung. Die Begehung der neuen Hängebrücke, die das Höhenbachtal über 100 Meter überspannt, war eine zusätzliche Attraktion. Beeindruckt von diesen vier anstrengenden und erlebnisreichen Tagen in Holzgau angekommen, hörte man die eine oder den anderen sagen, „das muss ich jetzt erstmals sacken lassen“!


 

Wanderung im Südschwarzwald am 23. Juli 2017

wie bereits in den letzten Wochen angekündigt, war der Skiclub Yburg am Sonntag den 23. Juli 2017 unter der Leitung von Peter Schönfelder im Südschwarzwald auf der „Goldenen-Kopf-Tour“ unterwegs.

Die Wanderung war bei idealem Wanderwetter ein voller Erfolg. Alle 23 Teilnehmer hatten riesigen Spaß und haben die schöne Wanderstrecke sehr gelobt. Für den Skiclub Yburg war es bereits die 21. Wanderung im Südschwarzwald. Zum Abschluss haben die Teilnehmer nach ca. 12 KM die Wanderung in einem Wirtshaus gemütlich ausklingen lassen. Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr!


 

Radtour Rund um Straßburg am Sonntag, 2. Juli 2017

Traditionell gibt es im Sommerprogramm des Skiclub Yburg eine Radtour, die von Norbert Künstel geleitet wird. Diese findet dieses Jahr am Sonntag, 2. Juli 2017, als Tagestour statt und wir fahren rund um Straßburg.

Straßburg, die europäische Metropole, ist ganzjährig eine pulsierende Stadt. Viele kennen die Stadt, denn sie ist mit vielen Sehenswürdigkeiten immer einen Besuch wert. Aber es gibt nicht nur „Strasbourg Centre“, es gibt auch Natur und Landschaft. Und es gibt viele Radwege die an Straßburg vorbeiführen und die Stadt mit den Vororten verbinden. Unsere Radtour nutzt diese Möglichkeiten um einmal rund um Straßburg zu fahren.

Der Start ist um 08:37 Uhr (Abfahrt) mit dem Regionalzug ab Bahnhof Bühl bis nach Appenweier. Ab Appenweier fahren wir mit dem Rad Richtung Kehl und überqueren auf der neuen Brücke den Rhein. Und schon ist Straßburg erreicht. Duch Rheinwälder beginnt die Rundtour, die dann am späten Nachmittag am Gare Centrale (Hauptbahnhof) endet. Dort angekommen sind die Räder ca. 65 km gerollt und die Rückfahrt ist ab Straßburg dann wieder mit dem Zug. Ankunft Bühl geplant 18:53 Uhr. Während der Tour ist keine Einkehr vorgesehen, deshalb ist Rucksackverpflegung mitzunehmen.

Zur Disposition der Zugfahrt sollten sich Interessierte an dieser Radtour bis spätestens Donnerstag, 29.06., anmelden bei

- Otmar Ganninger, Telefon 07223 959623 oder

- Norbert Künstel, Telefon 07223 52263

Es sind alle Mitglieder aber auch nicht-Mitglieder, ob jung, alt, groß, klein, Bikes und eBikes herzlich zu der Tour eingeladen!


 

Wir denken schon wieder an den Winter!

Kaum genießen wir die ersten heißen Sonnenstrahlen, da denkt der Skiclub Yburg schon wieder an den Winter! Wir haben in Kooperation mit dem Skiclub Sinzheim ein Kinderskilift erworben. Dieser wird am Hundseck befestigt, so dass wir zukünftig noch einfacher und besser den Kindern das Skifahren beibringen können. Zurzeit befinden wir uns noch beim Aufbau, werden aber bis zur Wintersaison 17/18 bereit sein. Unten finden Sie ein paar Bilder des ersten Tages, der zweite Arbeitseinsatz folgt in wenigen Wochen. Wir halten Sie über die Baumaßnahmen sowie weitere Infos auf dem Laufenden!


 

Skifreizeit  Mellau / Damüls Januar 2017

Schon zum vierten Mal bietet der Skiclub Yburg, Varnhalt  eine Skifreizeit für Erwachsene in Vorarlberg an. Wir fahren mit dem Reisebus in der Zeit 08. - 14. Januar 2017 nach Mellau. Das Skigebiet Mellau / Damüls ist das größte Skigebiet im Bregenzer Wald. Mit seinen 109 Pistenkilometer und 29 Lifte bietet dieses Skigebiet nicht nur für Anfänger sondern auch für „Profis“ jede Menge Spaß. Die Unterbringung mit Halbpension erfolgt im Viersternehotel „Kreuz“ in Mellau (www.hotel-kreuz.at).

Anmeldung ab sofort bei Otmar Ganninger, Tel. 0 72 23 / 95 96 23 oder bei Karl-Heinz Hagenunger Tel. 0 72 23 / 5 79 73, die auch weitere Auskunft erteilen.


 

Sonniges Skiwochenende in Melchsee Frutt von 10. - 12. März

Bei seiner letzten Skifreizeit diesen Winters fuhr der Skiclub Yburg in die Zentralschweiz in den Kanton Oberwalden, um dort mit ski – und snowboardbegeisterten Teilnehmern das Wochenende zu verbringen.

Die jetzt schon zum 30. Mal durchgeführte Skifreizeit in das Skigebiet Melchsee Futt war auch Dank des herrlichen Wetters wieder ein voller Erfolg, so berichtet Bernhard Hartmann, der die Skifreizeit organisierte.

Das Skigebiet Mechsee Frutt ist ein schneesicheres Skigebiet, das nicht nur Ski- und Snowboardfahrern jede Menge Spaß bietet, sondern auch Langläufern die Möglichkeit bietet auf 15 km Loipe in 1900 m Höhe das einzigartige Gipfelpanorama zu genießen.

So konnten die 34 Teilnehmer auf leichten Gelände über anspruchsvolle Abfahrten ein abwechslungsreiches, sonniges Wochenende mit reichlich Schnee erleben.

Wer danach noch nicht genug hatte, fand sich bei einem Après-Ski im Hotel wieder.

Das Winterprogramm 2016 / 2017 des Skiclub Yburg ist damit beendet. Das Sommerprogramm wird voraussichtlich Mitte April veröffentlicht.

Weitere Informationen dazu gibt es unter Tel. Nr. (07223) 959623 bei Otmar Ganninger.

 


 

Wieder liegen einige erfolgreiche Rennwochenenden hinter uns.

Hornisgrindepokalrennen:

Am Sonntag, 22.01. fand das mit dem Skiclub Oberkirch gemeinsam organisierte Hornisgrindepokalrennen statt. Vom Skiclub waren neun Rennläufer am Start, die folgende Platzierungen einfuhren: Jolien Keller belegte bei den Mädels U10 den 12. Platz und Mia Fährmann den 13. Platz. Marvin Ehreiser bei den Jungs U10 den 4. Platz. Elisa Fährmann kam bei den Mädels U12 auf den 6. Platz und Louise Bornstein konnte sich in der Klasse U14 über den 2. Platz freuen. Jil Herzog kam bei den Mädels U16 auf den 4. Platz und Jonas Keller bei den Jungs U16 auf den 2. Platz. Maurice Bornstein fuhr in der Klasse Jugend U18 auf den 2. Platz. Lilly Steimel ist leider bei einem tollen Lauf nach einem Fahrfehler ausgeschieden.

Ein besonderer Dank an alle Helfer, die uns an diesem Tag so tatkräftig unterstützt haben.

 

BaWü-Meisterschaften

Ende Januar fanden die BaWü-Meisterschaften statt. Der Slalom am Samstag, bei dem sich die stärksten Mädels und Jungs aus Baden-Württemberg messen, fand an der FIS-Strecke in Fahl/Feldberg statt. Jil Herzog und Jonas Keller konnten zwei gute Läufe zeigen und sich auch in der DSV -Punkteliste verbessern.

Am Sonntag fand ein Team-Event/Parallelslalom statt, bei dem mehrere Starter aus dem Skibezirk 1 ein Team bildeten. Ein spannendes Event, bei dem immerhin das Achtelfinale erreicht wurde.

 

Bezirksmeisterschaften

Am Freitag, 03.02 fanden die Bezirksmeisterschaften im Riesenslalom statt. Folgende Platzierungen für unseren Verein: Jolien wurde 4., Marvin fuhr auf Platz 8 bei den Jungs. Jil kam auf den 2. Platz, Hanna, Jonas und Maurice konnte alle den 6. Platz erreichen. Leonie kam auf den 3. Platz.

Nach einem erfolgreichen ersten Tag mit dem Riesenslalom, fanden am Samstag die Bezirksmeisterschaften im Slalom statt. Jolien wurde 2., Marvin kam auf Rang 5 und Jil erreichte ebenso den 5. Platz. Jonas wurde 3. und Maurice landete auf dem 4 Platz.

Am letzten Tag fand sonntags noch der vom Skiclub Offenburg durchgeführte EW-Mittelbadenpokal statt. In einem wetterbedingt schwierigen Kurs kam Marvin auf den 5. Platz. Jil wurde in ihrer Altersklasse 2. und Lilly hatte kurz vor dem Ziel bei einer sehr guten Zeit leider einen Torfehler.

Wir gratulieren allen Sportlern und danken vor allem dem Trainer-Team!


 

Schöne Skiwoche in Mellau/Damüls

Wie letztes Jahr startete der Skiclub Yburg in den Bregenzer Wald, um dort mit skibegeisterten Teilnehmer eine einwöchige Skifreizeit zu verbringen. Die jetzt schon zum vierten Mal durchgeführte Skifreizeit in das Skigebiet Mellau/Damüls, war wieder ein voller Erfolg, so berichtet Otmar Ganninger, der zusammen mit Karl-Heinz Hagenunger die Skifreizeit organisierte.

Das Skigebiet Mellau / Damüls ist ein weitläufiges Skigebiet, das im Bereich Wildgunten, Damülser Mittagsspitze und Ragazer Blanken liegt. Es bietet nicht nur für Anfänger, sondern auch für Skiprofis jede Menge Spaß. So konnten sich die 33 Teilnehmer auf leichten Gelände über anspruchsvolle Abfahrten bis hin zu einzigartigen Tiefschneefahrten tummeln und dabei eine abwechslungsreiche Skifreizeit mit reichlich Schnee erleben.

Wer danach noch nicht genug hatte, fand sich bei einem Après-Ski im Hotel wieder, das mit kulinarischen Angeboten zur tollen Stimmung beitrug.

Das Winterprogramm des Skiclub Yburg geht noch bis Ende März. So ist eine weitere Skifreizeit nach Melchsee-Frutt in der Schweiz am Wochenende, vom 10.bis 12. März, geplant. Weitere Informationen dazu gibt es unter Tel. Nr. (07223) 52623.


 

03.01.2017 Familienskifreizeit in Auffach/Wildschönau

52 Mitglieder des Skiclubs Yburg Baden-Baden Varnhalt verbrachten vom 27.12.2016 – 02.01.2017 eine schöne Woche beim Skifahren in Österreich im Skigebiet Auffach/Wildschönau. Aufgrund von Schneemangels waren nicht alle Pisten geöffnet, doch das herrliche Wetter mit 5 Tagen Sonnenschein und blauem Himmel tröstete über die eingeschränkten Fahrmöglichkeiten auf den gut präparierten Pisten hinweg. Selbst die Talabfahrt war im, Gegensatz zum letzten Jahr, befahrbar. In der Pension „Finkenhof“ in Auffach wurde die Gruppe (27 Kinder und 25 Erwachsene) wie jedes Jahr bestens versorgt.


 

Saisoneröffnung im Kaunertal 7./8. Januar 2017

Bei -20 Grad ging es zum ersten Kat3 Rennen ins Kaunertal. Samstags fand wie geplant der Riesenslalom statt, bei dem unsere beiden Fahrer Jonas Keller und Jil Herzog sich mit den besten Fahrer aus Bden-Württemberg messen durften. Beide verbesserten sich in der DSV Punkteliste. Jonas fuhr bei den U16 Jungs den 8. Platz ein. Am Sonntag wurde der Slalom leider wegen schlechtem Wetter abgesagt.

 

Mühlendorfpokal Riesenslalom 14.1.2017

Am Start waren Lilly Steimel, Jolien Keller, Marvin Ehreiser, Jonas Keller und Jil Herzog. Der Riesenslalom wurde bei besten Winterlichen Verhältnissen pünktlich gestartet. Lilliy belegte den 6. Platz, Jolien ist bei einer tollen ersten Hälfte leider gestürzt und ausgeschieden, Marvin belegte einen sehr guten 3. Platz, Jonas hat sich den 5. Platz erkämpft und Jil hat sich den 1. Platz mit Schülerbestzeit gesichert.

 

Parallelslalom 15.1.2017

Wieder gingen Marvin Ehreiser, Jonas Keller und Jil Herzog an den Start. Bei dem Ausscheidungsrennen Mann gegen Mann oder Frau gegen Frau kamen Marvin und Jonas bis ins Achtel-Finale. Jil Herzog konnte das Finale für sich entscheiden und gewann die Kategorie Schüler U 16 / Damen.

 

Herzlichen Glückwünsch an alle Teilnehmer und ein besonderer Dank geht an das Trainerteam!


 

 

Zum Seitenanfang

Infos und Berichte 2015/ 2016

Skikurs 2016 | Helfen, Unterstützen, Lehren, Fördern, Fordern und Spaß haben

Am Start zählte Volker Herzog „3-2-1-Start“. Die junge Skikursteilnehmerin nahm ihre Fahrt durch den Stangenwald Richtung Ziel auf, während sich die fleißigen Helfer von der Rennmannschaft POW[D]ER TEAM zur Unterstützung nach oben lifteten.

mehr lesen...

Streif - One Hell of a ride

... man miete einfach ein ganzes Kino, wählt den passenden Film aus, lässt es dazu schneien und hat zusammen mit allen Vereinsfreunden einen perfekten Saisonauftakt in die Saison 2015/2016.

Der Film zeigt auf wie sich Topathleten 12 Monate auf ein Rennen vorbereiten.


Mitgliederversammlung am 20.11.2015

Der Skiclub Yburg ehrte für ihre Treue zum Verein Anders Eriksson  (40 Jahre), Monika Müller und Sabine Huck (jeweils 25 Jahre). Mit 821 Mitgliedern ist der Skiclub Yburg der zweitgrößte Verein im Baden-Badener Rebland.

Die Mitglieder des Vorstandes berichteten über den Verlauf des letzten Vereinsjahres. Ein variantenreiches Angebot über Nordic-Walking, Mountainbiken, Kinderturnen, Gymnastik, X-Fitness für Männer, Wandern, bis hin zu den Ski- und Snowboardkursen verhalf dem Skiclub zu einem erfolgreichen Vereinsjahr. Unsere Rennmannschaft "Pow(d)er-Team" stellte sich mit neuen Rennanzügen vor.
Wir freuen uns auf einen schneereichen Winter und auf die Saison 2015/2016.


Black Forest Ultra Marathon Kirchzarten - ein Rückblick

Auch die MTB-Gruppe kurvenreich des Skiclubs  war bei der 17. Auflage der legendären Veranstaltung dabei. Lesen Sie hier den kompletten Bericht.

kurvenreich vs. Kirchzarten

20.05.2016 -  Tage Pfalz | down and up mit Radversetzen ins VINORANT

mit der MTB-Gruppe kurvenreich

Ausgeschrieben waren zwei Tagestouren mit oder ohne Übernachtungsmöglichkeit in der Landessportschule in Edenkoben. Die Organisation und die Führung der Mountainbikegruppe übernahm Alexandra Bornstein. 14 Fahrerinnen und Fahrer erlebten unverwechselbare Erlebnisse auf den speziellen roten Sandböden der Pfalz. Die Riedburg diente zur Verpflegungsstelle und am Abend schwenkte die Gruppe zur Weinprobe ins Vinorant in Rhodt ein, um den intensiv erlebten Tag mit einer Weinprobe und Abendmenue zu beschließen.

durch anklicken des Bildes können Sie den Bericht lesen.


 

08.07.2016 - Zwei neue Mountainbike-Trails rund um die Yburg

Unsere Mountainbike Gruppe "Kurvenreich" war bei der Erstellung der neuen Trails stark beteiligt (weitere Infos finden Sie auf der BNN-Seite: http://bnn.de/nachrichten/neue-wegeschilder-wanderungen-rundtrails). Zur Eröffnung der Trails wird es von unserem Skiclub aus noch ein kleines Fest geben (zum vormerken 25. September 2016). Genaueres wird rechtzeitig im Gemeindeblatt bekannt gegeben.


 

Vierter Platz beim Elfmeterturnier des FC Varnhalt

Beim Sportfest des FC Varnhalt konnte eine Auswahl des Skiclubs einen hervorragenden vierten Platz beim Elfmeterturnier erringen. Im kleinen Finale musste man sich gegen die Tennisspieler aus Hügelsheim mit 6:5 geschlagen geben, was an der guten Stimmung an diesem Abend aber nichts änderte.

Für den Skiclub waren am Ball: Dennis Lorenz, Daniel Lorenz, Tobias Herzog, Andreas Maginot, Jan Wäldele, Daniel Hagenunger

? Was machen die Mitglieder vom Skiclub Yburg im Sommer?

Antwort:

Sie fahren die Pisten in Österreich, der Schweiz und Italien mit dem Mountainbike hinauf, um sie anschließend wieder genussvoll  hinunter zu fahren…

Manche nennen es Lebensabenteuer, andere einfach nur AlpenCross 2016.

St. Anton, Ischgl, Samnaun, das Vinschgau, Livigno, St. Moritz, Comer See

hießen die Etappen der 350 Kilometer langen Alpenüberquerung. 21 Teilnehmer aus der Mountainbikegruppe KURVENREICH meisterten die über 8000 alpinen Höhenmeter, ohne technische Pannen und körperliche Verletzungen. Alexandra Bornstein, Chris Finkenzeller, Daniel Hagenunger und Markus Eberle führten die unterschiedlichen Gruppen zu den Etappenzielen. Die Gruppe der Jugendlichen, angeführt von Markus und Daniel, absolvierten die meisten Tiefenmeter und fegten die Trails mit Bravour hinunter.

Die Gruppe um Chris bewältigten die meisten Höhenmeter, Tragepassagen und hatten wundervolle Aus- und Einblicke in die grandiose Uina Schlucht im Unterengadin und mit Alexandra hatten die Teilnehmer mit Sicherheit viel zu lachen und fantastische Alpenpanoramen.

Alexandra: „ich bekomme Gänsehaut, wenn ich von der Einfahrt auf die Uferpromenade am Comer See berichte, als ich in einer Kurve zurückblickte und unseren kurvenreichen 100 Meter langen Bike „Lindwurm“ sah. Das sind genau die Momente, die für kein Geld der Welt gekauft werden können.“

Am Lebensabenteuer nahmen teil:

Christian Finkenzeller, Jürgen Keller, Karin Rakaseder-Bode, Claudia Wolanyk, Agnes Obrecht, Peter Rettig, Daniel Hagenunger, Martin Rettig, Felix Rettig, Michael Bohnert, Kathrin Bohnert, Ute Drapp, Anton Obrecht, Franziska Keller, Andreas Wolanyk, Jan Wolanyk, Markus Eberle, Lukas Rettig, Maurice Bornstein, Erik Bornstein, Alexandra Bornstein

kurvenreich | Mountainbike down und up

www.facebook.com/kurvenreich.mountainbike


 

 

Neue Mountainbike Strecken: Yburgtrail und Leisbergtrail

Eröffnungsfeier am 25. September 2016

Spielt ihr mit dem Gedanken, euch einen neuen Gusto Bike Trail anzusehen?

Dann ist das Opening am Sonntag, den 25. September 2016 der Mountainbikeabteilung "Kurvenreich" des Skiclub Yburg genau das richtige für euch.

Die Guides touren gemeinsam mit euch quer durch die neuen Baden-Badener Trails und drücken euch neben flowigen Abfahrten auch Bier und Steaks in die Hand. Anschließend treffen sich alle Biker und Gäste zum Gusto-Feiern bei Kaffee, Kuchen, Getränken und Gegrilltem.

Der Verein wird bei der Durchführung dieser Veranstaltung von den Bewohnern des Flüchtlingsheims am Waldseeplatz unterstützt. 
Gerne nehmen wir gebrauchte Bikes als Spende entgegen.

Geführte Touren finden zu jeder vollen Stunde statt. Verpflegungsstation an der Jahnhütte.

Anmeldung, Start und Ziel: ab 11.00 -17.00 Uhr Grillplatz Nellele in Varnhalt

Startgebühr: 5 €

Yburgtrail:  Länge: 17,7 km   Dauer: 3,00 h   Höhenmeter: 684 m   GPS-Daten

Wie eine Acht legt sich der Yburgtrail um die beiden Porphyrkegel Yberg und Iberst. Das steile Gelände bietet dabei alles, was das Mountainbikeherz begehrt. Es gilt große Höhenunterschiede auf zum Teil steilen Pfaden zu erklimmen, dafür belohnen schöne Flowtrails, die z.T. zweimal befahren werden. Als lohnendes Ziel lässt sich auch die Yburg mit der Burggaststätte auf einer der beiden Schleifen einbauen.

Leisbergtrail:  Länge: 13,3 km   Dauer: 2,15 h   Höhenmeter: 414 m   GPS-Daten

Die abschließende Einkehr in der Geroldsauer Mühle will verdient sein. Dazu bietet der Leisbergtrail die beste Möglichkeit. Ein hoher Anteil an Singletrails, die auch bergauf befahren werden müssen, fordern fahrerisches Können und Kondition. Zum Glück gibt es mit der Jahnhütte und dem Waldhaus Batschari zwei schöne Rastplätze, bei denen man nicht nur den Puls herunterfahren kann, sondern auch herrliche Blicke auf die Höhen des Schwarzwalds oder auf das grüne Baden-Baden genießen kann. Konditionsstarke Fahrer können Yburgtrail und Leisbergtrail zu einer größeren Runde kombinieren.


 

Rückblick: Eröffnung Yburgtrail und Leisbergtrail

Frau Oberbürgermeister Margret Mergern und Forstamtsleiter Thomas Hauck zeigten sich sichtlich erfreut von der Organisation und dem Engagement zum Opening der neuen Mountainbikestrecken. Frau Mergern sprach von einem „neuen Kapitel“ für die Sportstadt Baden-Baden. Das macht uns KURVENREICH stolz und wir möchten uns ausdrücklich für die großzügige Unterstützung vom FC Varnhalt und Bäckerei Bähr bedanken.

Über 100 Mountainbiker begleiteten unsere Guides durch den Stadtwald. Das Serviceteam vom Skiclub Yburg bewirteten nicht nur die hungrigen und ausgezehrten Teilnehmer. Weit über 200 Gäste genossen die sonnige und die fröhliche Atmosphäre.


 

Trainingslehrgänge

Hintertux: Am 28. Oktober 2016 sind wir zusammen mit dem Skiclub Oberkirch und dem Bezirk 1 gegen Nachmittag nach Hintertux gestartet. Zum Training wurden die Teilnehmer in verschiedene Gruppen eingeteilt, so dass jeder Rennfahrer am besten gefördert werden konnte. Das Training begann bereits am frühen Morgen und mittags gings direkt an den Hang, so dass das Erlernte gleich in den Lauf umgesetzen werden konnte. Nach dem Training trafen sich alle gemeinsam im Tal, um den Trainingstag mit einem Konditions- und Koordinationstraining zu vervollständigen. Dabei waren Denise, Leonie, Hannah, Jil, Marvin, Maurice und Jonas mit ihrem Coach Volker. Hier gibt es ein paar Einblicke:

 


Sölden: Am 11. November 2016 starteten wir mit dem Bezirk 1 nach Sölden. In dem Haus der US-Amerikanischen Skimannschaft fühlten sich die Rennfahrer sehr wohl. Aufgrund des vielen Neuschnees wurde ausschließlich Riesenslalom trainiert. Mit dabei waren Jil und Jonas mit ihrem Coach Volker. Hier ein paar Bilder vom Trainingsstart:


 

 

19.10.2016: RIDE FROM THE MOUNTAINS TO SEA | Finale Ligure Italien

Die Tage um den Freitag, 3. Oktober, nutzen 21 KURVENREICHLER zu einer spektakulären Reise zum Austragungsort des Enduro Weltcup Finales. 

Zuschauen und selbst Biken, staunen und umsetzen, unterstützt von italienischen, ortskundigen Guides, ließen die Herzen der Downhill-Fans 3 Tage lang unaufhörlich höher schlagen. 

Frühstück am Strand, Shuttle auf 1.100 N.N. und fast unendliche, stundenlage Abfahrten durch die Buchenwälder von "Mother Nature". Cappuccino, Espresso oder einfach ein Bier am Piazza Vittorio und mit etwas Glück trifft man die Superstars der Weltcup-Szene...


 

Zum Seitenanfang